Doktor Kafka
und die Frauen
Schauen wir bei „Doktor Kafka und die Frauen“ gemeinsam mit Przemek Schreck und Markus Riexinger auf den werten Herrn Kafka und entdecken dabei Eigenschaften und Wesenszüge, deren Existenz wir bei ihm nicht für möglich gehalten haben.

Anekdotenreich durchleuchten wir seine flüchtigen Liebschaften in der Studentenzeit, seine ausschweifenden Bordellbesuche, die rauchdurchtränkten Festsäle des Gogo, die sinndurchtränkten Verlobungen der mittleren Jahre, das lodernde Feuer, das plötzlich stark aufflackerte und das Wohltuende der Ruhe, gen Ende, am Abend.
Und wiederholt werden wir sehen, dass der sagenumwobene Herr Kafka ganz anders war, als wir es dachten: hier heiter und ausgelassen, mal strebend, da zweifelnd, abwägend und kämpfend, mal brennend und sogar zuweilen zutiefst romantisch.

In Briefen, Erzählungen und Tagebüchern entdecken wir reichlich Zeugnis dieser Ereignisse und Przemek Schreck entführt uns in seinen Anekdoten an die Seite des magischen Herren, der sogleich lebendig wird und vertraut zugleich.

An Przemeks Seite liest der formidable Markus Riexinger Auszüge aus Kafkas Briefen und Tagebüchern.

An den Vortrag schließt eine offene Diskussions- und Fragerunde an.

Ein sagenhafter Abend über einen sagenhaften Autor.